Vorsorgemaßnahmen während Corona

Maßnahmen im Sommer 2022

Auch nach dem offiziellen Wegfall nahezu aller Corona-Maßnahmen im öffentlichen und privaten Bereich, haben wir für unsere Praxis entschieden, einige Maßnahmen zur Infektionsprophylaxe für das Praxisteam und somit auch für die generelle Aufrechterhaltung des Praxisbetriebes bis auf Weiteres beizubehalten.


Deshalb halten wir uns gemeinsam weiter an folgende Maßnahmen:


  • Termine werden nach Vereinbarung vergeben   
  • Notfälle unbedingt telefonisch ankündigen
  • nur eine Begleitperson kommt mit dem Tier in die Praxis  
  • innerhalb der Praxisräume tragen alle Personen bitte eine Maske
  • halten Sie bitte möglichst einen Abstand von 1,5 Metern zu Personen ein
  • nur gesunde Personen kommen als Begleitung in die Praxisräume. Sollten Sie sich krank fühlen, schicken Sie eine andere Begleitperson mit Ihrem Tier   
  • kranke Besitzer informieren bitte das Praxispersonal darüber. Nach telefonischer Absprache wird gemeinsam nach einer Lösung gesucht   
  • Sitzplätze im Wartezimmer sind begrenzt.
  • sollte das Wartezimmer besetzt sein, warten die Begleitpersonen bitte vor der Praxis oder im Auto. Wir rufen Sie der Reihenfolge entsprechend auf. 


Einige Tierhalter sind während der bisherigen Pandemie-Zeit besonders besorgt gewesen, Ihr Tier alleine, ohne Sie als vertraute Person, uns in den Behandlungsraum zu übergeben.
Entgegen aller Befürchtungen hatte sich schon gleich zu Beginn der Pandemie und der strengen Prophylaxemaßnahmen gezeigt, dass sich nahezu alle Tiere, sobald sie auf sich selbst gestellt waren, entspannten. Sie zeigen sich wesentlich ruhiger im Umgang bei der Untersuchung und Behandlung.
Mit dieser Erfahrung möchten wir Ihnen die Sorge nehmen, dass sich Ihr Tier in dieser ungewöhnlichen Situation, zu sehr ängstigt oder von Ihnen verlassen fühlt. In seltenen, komplizierteren Einzelfällen sind wir immer zu einer akzeptablen Lösung für das Tier und den Besitzer gelangt.  


Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung!