Illegaler Welpenhandel während der Coronazeit


Während der Pandemie-Zeit ist der Wunsch sich ein Haustier zuzulegen aus verschiedenen, verständlichen Gründen, sehr stark gewachsen.

In den vergangenen Corona-Jahren 20/21 wurden uns so viele Katzen- und Hundewelpen mit schlechter und illegaler Herkunft vorgestellt, wie nie zuvor.

Hierzu ein Artikel der Stuttgarter Nachrichten vom 13.03.21 
mit Dr. Stefanie Pflanz.

Machen Sie sich bitte auch nach der Lockdown-Zeit das Vorgehen und den Ablauf von illegalen Tierimporten und Tierhandels vor einer Anschaffung bewusst. 

Ein Beitrag (25.02.21) von Frau Dr. Anna Laukner - Autorin und Illustratorin,  Amtstierärztin 
als Facebook-Link
oder hier als Textlink, gibt einen Einblick.

Die Links hier geben Ihnen Informationen hierzu und einen ersten Einblick zu diesem Thema. Auch werden Hilfen zur verantwortungsvollen Anschaffung eines neuen tierischen Freundes, Begleiters und Familienmitgliedes genannt.

Gerne können Sie sich zu diesem Thema an uns wenden!
Wir beraten Sie hierzu individuell.


Welpenhandel – Das miese Geschäft in der Corona-Pandemie

Deutscher Tierschutzbund - Illegaler Welpenhandel

BpT - Bund praktizierender Tierärzte - Tierwunsch

Google-Suche Welpenhandel